Unser Schritt-für-Schritt Verkaufsleitfaden

Dieser Guide hilft dir dabei, dein Fahrrad schnell und einfach zu verkaufen. Oh, und natürlich das Beste aus dem Verkauf rauszuholen.

1. Sei dir sicher, dass du auch verkaufen willst 

  • Bevor du deine Verkaufsanzeige erstellst, solltest du auch wirklich bereit sein, dein Fahrrad zu verkaufen und dich davon zu trennen. Spare potentiellen Käufer:innen die Enttäuschung und dir die ganze Mühe, indem du nur anbietest, was du auch verkaufen willst und wirst. 

2. Nutze unseren Preisrechner 

  • Wir nutzen tausende erhobener Daten unseres Marktplatzes, um dir den besten Preis für dein Fahrrad vorzuschlagen.
  • Falls du doch lieber deinen eigenen Preis setzen willst, berücksichtige das Alter und den Zustand deines Fahrrads sowie seinen Originalpreis.
  • Sieh dir ähnliche Angebote an, um ein Gespür für den Markt zu bekommen. Ein guter Preis zieht mehr potentielle Käufer:innen an und gibt dir das, was du auch für dein Bike verdienst.  

3. Pflege deine Anzeige

  • Aktualisiere deine Anzeige regelmäßig, um sie attraktiv zu halten.

4. Kommuniziere mit potentiellen Käufer:innen

  • Kommunikation ist alles. Auch auf buycycle. Deshalb halten wir dich per Mail und auch über die App auf dem Laufenden, wenn Interessent:innen eine Frage zu deinem Fahrrad haben. 
  • Zeitnahe und informative Antworten deinerseits erhöhen deine Verkaufschancen. 

5. Perfektes Timing

  • Nicht jede Saison eignet sich für den Verkauf von jedem Fahrrad. Denke also an diese Tipps: 
    • Anfänger:innen suchen zu Beginn der Saison nach ihrem budgetfreundlichen Einstiegsfahrrad. April bis Juni ist also der ideale Verkaufszeitraum für dein günstigeres, unkompliziertes Fahrrad. 
    • High-End Modelle werden eher von erfahrenen Fahrradfahrer:innen nachgefragt, die während der Wintermonate kaufen. Deine teureren Bikes solltest du also zwischen November und Februar anbieten, um deine Verkaufschancen zu optimieren. 

6. Gute Fotos

  • Aussagekräftige Fotos in guter Qualität sind das A und O deiner Anzeige. Stelle also sicher, dass dein Bike von seiner besten und akkuratesten Seite gezeigt wird:
    • Mache gut belichtete Fotos ohne harte Schatten vor einem hellen und neutralen Hintergrund. 
    • Lichte dein Fahrrad aus verschiedenen Perspektiven ab (Vorder-, Rückseite, Seite) und mach Nahaufnahmen der einzelnen Komponenten (Schaltgruppe, Bremsen, Laufräder, Pedale, Lenker etc.).
    • Stelle sicher, dass der Markennamen auf den Fotos klar zu erkennen ist.
    • Fotografiere auch potenzielle Kratzer oder andere Gebrauchsspuren, um potenziellen Käufer:innen einen authentisches Eindruck deines Fahrrads zu ermöglichen.

7. Ehrlichkeit währt am längsten. Und verkauft sich am besten. 

  • Deine Anzeige versorgt potenzielle Käufer:innen mit allen Informationen, die sie zu ihrer Kaufentscheidung heranziehen. 
  • Sei deshalb ehrlich, was das Jahr deines Modells, seine Komponenten, gefahrene Kilometer, letzten Services und seinen Zustand angeht.
  • Auch das Erwähnen von Kratzern, Dellen oder sonstigen potenziellen Mängeln gehört dazu. Ehrlichkeit ist die Grundlage des Vertrauens auf unserer Plattform und wir alle sind abhängig von deiner Transparenz. 

8. Du brauchst Hilfe? Meld dich bei uns.

  • Wir sind jederzeit da, um dir bei Fragen oder Unsicherheiten weiterzuhelfen. Immerhin ist es unser Ziel, dir ein möglichst reibungsloses Verkaufserlebnis zu bieten.support@buycycle.com

Aktualisiert

War dieser Beitrag hilfreich?

13 von 16 fanden dies hilfreich

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.